Auch in diesem Jahr wurde an der Josefschule wieder Karneval gefeiert. An dem Freitag nach Weiberfastnacht wurden die Klassenräume zu kleinen Partyräumen und die Turnhalle zu einer Bewegungslandschaft umgestaltet.

Denn an diesem Tag war an Unterricht nicht zu denken.

Es wurde getanzt, gelacht, gesungen und in der Turnhalle geturnt. Natürlich wird man davon hungrig und so konnte jede Klasse ein tolles Buffett plündern.

Nach der großen Pause startete dann die traditionelle Polonäse durch die Klassen und über den Schulhof. Alle Josefschulkids und das komplette Lehrerkollegium bildete dabei eine lange Schlange, die durch das Gebäude und über den Schulhof tanzte. Denn natürlich geht sowas mit fetziger Musik noch besser.